Edelmetalllegierungen

Funktionalität und Kunst im Schmuck

 

Was ist eine Edelmetalllegierung?

Eine Edelmetalllegierung ist eine Mischung aus zwei oder mehreren Edelmetallen, die miteinander verschmolzen, also legiert werden (von lateinisch ligare = „binden, vereinen“), um die physikalischen und optischen Eigenschaften des Endprodukts zu optimieren. Edelmetalle wie Gold, Silber, Platin und Palladium werden zur Schmuckherstellung verwendet, da sie allerdings in ihrer Reinform zu weich sind, werden diese legiert.

Eigenschaften von Edelmetalllegierungen

Die hochwertigen und vielfältigen Charaktereigenschaften unterschiedlicher Edelmetalllegierungen machen diese ideal für verschiedene Anwendungen in der Industrie, Elektronik und der Schmuckherstellung.

Das Legieren erfolgt durch Schmelzen der Edelmetalle und anschließendes Verformen und Verarbeiten zu Schmuck, wie auch der Anfertigung unserer Ringe. Die genaue Zusammensetzung der Legierung kann je nach den gewünschten Eigenschaften variieren.

Edelmetalllegierungen bieten eine breite Palette von Möglichkeiten in Bezug auf Design, Farbigkeit, Beständigkeit und Preis. Sie ermöglichen es Schmuckmacher:innen kreative und einzigartige Stücke zu schaffen, die qualitativ hochwertig und langlebig sind.
Durch Legierung kann die Härte des Materials bis zu einer Verdreifachung führen. Dieses Wissen wenden wir in der Anfertigung von Ringen in unserer Werkstatt gerne an, denn das Härten bewirkt eine hohe Widerstandsfähigkeit, also Resistenz gegen Verschleiß und Kratzer. So stellen wir sicher, dass unsere Ringe dem täglichen Gebrauch standhalten, was bedeutet, dass der Ring länger haltbar ist, also seine Form und Schönheit länger behält.